F.G. Wohlde 1976 e.V.

Donnerstag, 5. Mai 2016 ‐ m.albers

U15-Mädchen beim Komm-mit Netherlands-Cup in Ommen 05.-08.Mai 2016

Nach der fast vierstündigen Autofahrt sind wir in Ommen, Holland angekommen. Alle Mädchen sind sehr kaputt und müde. Für Ausruhen war doch leider nicht viel Zeit, da direkt ein paar Stunden später das Turnier mit einer großen Eröffnungsfeier auf der Sportanlage in Ommen eröffnet wurde. Mit 38 Mannschaften, vier U15 Mädchen-Mannschaften und 34 Jungen-Mannschaften von U9 bis U15 und ingesamt 88 Spielen wurde das Turnier durchgeführt.
Das Wetter war Donnerstag schon sehr schön, alle waren glücklich und sind danach sofort in den Freizeitpark Slagharen gegangen. Es war sehr schön in dem Freizeitpark, viel Essen, Achterbahnen und ein Aqua Park.
Wir übernachteten im Freizeit-Park in Wigwams für 5-6 Personen. Da sind alle nach den jeweiligen Fußballspielen Achterbahnen fahren, schwimmen o.ä gegangen.
Wir hatten Freitag und Samstag je 2 Spiele, teilweise auch auf Kunstrasen. Die Sportanlage war wiederum etwas von dem Park entfernt, sodass wir ca. 20 Minuten Autofahrt hatten.
Freitag spielten wir gegen den Heeslinger SC (0:0) und DJK SG Bokel (0:16) aus Deutschland. Beim zweiten Spiel merkte man, wie die Kräfte schwanden. Die Spiele gingen jeweils 30 Minuten pro Halbzeit, wobei wir nur eine Stunde Pause zwischendurch hatten. Zudem spielten wir zum ersten Mal auf einem 11er Feld und die Hitze tat ihr übriges.
Auch mit der hohen Niederlage hatten wir auch viel Spaß an dem Abend. Wir saßen alle zusammen, haben gemeinsam gegessen und geredet. Natürlich haben wir auch andere nette Personen kennenlernt, mit denen wir die Tage verbrachten.
Am nächsten Tag mussten wir sehr früh aufstehen, da unser erstes Spiel gegen OZC Ommen aus Holland schon um 10:00 Uhr anfing. Dieses Spiel ging mit 1:5 verloren und somit mussten wir um 13:30 Uhr noch mal gegen dieselbe Mannschaft zum Spiel um Platz 3 spielen. Auch dieses Spiel wurde mit 0:2 verloren, was aber unsere gute Stimmung nicht störte.

Nach den Spielen sind wir alle schwimmen gegangen, bei 26 Grad.

Alle waren trotz keinen einzigen Sieg glücklich und wollten noch länger dort ihre Zeit verbringen. Am Samstag Abend war die Siegerehrung, wo wir trotz Vierten Platz eine Medaille erreichen konnten. Sonntag sind wir noch bis ca 13:30 Uhr im Park geblieben, damit wir uns noch alle Süßigkeiten kaufen und uns richtig verabschieden konnten.
Gegen 18:30 Uhr waren wir wieder in Wohlde, da wir noch einen längeren Zwischenstopp in einem Fast-Food Restaurant gemacht haben :)

Kurz gesagt, haben alle Spielerinnen, sowie Trainer & Begleiter viel Spaß gehabt. Diese Zeit wird man nie vergessen.
Im Endeffekt hat es sich trotz Niederlage gelohnt, diese Reise anzutreten und alle freuen sich auf das nächste Mal.

Geschrieben: Franzi Schrader

Themen: